1
Aug

Die Lehnen & Partner Betriebsmannschaft

Hi!

Ich heiße Tim, bin 20 Jahre alt und befinde mich im ersten Ausbildungsjahr in meiner Ausbildung zum Steuerfachangestellten bei Lehnen & Partner. Wenn du dich bei Lehnen & Partner bewerben willst, stellst du dir sicher die Frage, was Lehnen & Partner außerhalb der Arbeitszeit zu bieten hat. Ich gehe in meinem Blogbeitrag im speziellen auf die Betriebsmannschaft ein.

Als ich meine Ausbildung bei Lehnen & Partner angefangen habe wusste ich zwar schon, dass eine Betriebsmannschaft existiert, aber hatte in meiner Anfangszeit keinen Plan an wen ich mich diesbezüglich am besten wenden sollte.

Umso schöner war es als eines Tages mein Handy aufleuchtete und ich in einer Nachricht eines Arbeitskollegen gefragt wurde, ob ich gerne Fußball spielen würde und ob ich mir vorstellen könnte beim nächsten Turnier in der Betriebsmannschaft zu helfen. Nach einem kurzen Blick auf den Terminkalender fiel mir meine Antwort leicht, dass ich gerne mitspielen würde.

Ein paar Minuten später fand ich mich in der WhatsApp-Gruppe der Betriebsmannschaft wieder. Dort wurde dann der Spielplan reingeschickt und geklärt wann und wo wir uns am besten treffen.

Da ich am Standort Prüm arbeite und das Turnier in einer Sporthalle in Prüm stattfand, hatte ich nach der Arbeit nur eine kurze Anfahrt bis dorthin. Schon bald kamen mir die Kollegen der anderen Standorte entgegen. Viele Gesichter hatte ich bis dato noch nie gesehen. Aber ich konnte gut erkennen, dass es meine Mannschaftskameraden waren. Jeder Spieler hat nämlich die Möglichkeit einen Lehnen & Partner Trainingsanzug zu bekommen, der natürlich auch bei diesem Turnier getragen wurde. Die Stimmung war gut und ich konnte mich sofort gut mit den Anderen unterhalten.

Das ein oder andere Kaltgetränk zwischen den Spielen durfte natürlich auch nicht fehlen ;).

Dass wir keinen Torwart in unserem Team hatten, konnte die Stimmung auch nicht trüben und wir machten es so, dass wir abwechselnd ins Tor gingen und jeder sein Bestes gab. Manche Arbeitskollegen nahmen den Weg nach Prüm auf sich um uns anzufeuern. Das motivierte natürlich zusätzlich. Wir konnten viele Spiele gewinnen und erreichten am Ende einen sehr guten zweiten Platz.

Der Abend war für mich super, da ich mit anderen Kollegen in Kontakt kam und mit ihnen Spaß haben konnte. In der Gemeinschaft habe ich mich sehr wohl gefühlt und ich freue mich deshalb schon auf die nächsten Turniere.

Es wäre cool auch dich bald in unserem Team zu sehen.

Gruß,
Tim