4
Jan

Samstagskurse

Hey, wir sind’s die Hannas, Tim und Michelle. Seit ein paar Monaten schränken wir unsere Freitagsabendbeschäftigungen ein. Ihr fragt euch warum? Die letzten Samstage sahen bei uns wie folgt aus:

Bei vielen klingelte schon vor 6 Uhr der Wecker und verschlafen machten wir uns auf den Weg zum Prüfungsvorbereitungskurs nach Trier. Dort warteten jedes Mal zwei Dozenten voller Tatendrang auf uns, um uns bestmöglich auf die verschiedenen Fächer vorzubereiten. Jeder Dozent versucht uns auf seine eigene Art und Weise möglichst viel beizubringen – der eine etwas lauter, der andere etwas leiser.

Aber mal Spaß bei Seite, wir werden wirklich gut und praxisnah vorbereitet. Uns wird nahegelegt, auf welche Themen und Kompetenzen in der Prüfung wertgelegt wird. Es werden uns sowohl Tipps für die Prüfung als auch für die Praxis mit auf den Weg gegeben. Anhand von alten Prüfungsaufgaben aus den Vorjahren werden wir immer fitter in den verschiedenen Themen und das auf Prüfungsniveau. Oft hilft es auch die Themen nochmal von anderen Lehrern erklärt zu bekommen.

Gerade auch während der Corona-Zeit sind wir froh, dass es auf Grund der räumlichen Gegebenheiten und der Hygienekonzepte möglich ist, den Samstagsunterricht vor Ort zu besuchen. Neben dem persönlichen Kontakt zu den Dozenten bringt uns gerade der Austausch mit unseren Mitschülern oft ein Stück näher an unser Ziel – die bestmögliche Vorbereitung für unsere Abschlussprüfung. Auch bieten uns die zusätzlichen Unterlagen des Kurses eine gute Ergänzung zu unseren schulischen Materialien.

Alles in allem ist der Samstagskurs also trotz des frühen Aufstehens eine sehr gute Sache und auf jeden Fall empfehlenswert für jeden Azubi.

Wir wünschen Euch ein frohes neues Jahr!

Liebe Grüße

Das 3. Lehrjahr!